Akkreditierungsgovernance, Forschung und Innovation Stabsbereich im Überblick

Der Stabsbereich ist zuständig in den Themenfeldern Akkreditierungsgovernance, Forschung und Innovation. Es werden Themen von grundsätzlicher und strategischer sowie internationaler Bedeutung für die Akkreditierungsbehörde sowie für Wirtschaft und Gesellschaft im Zusammenhang mit Konformitätsbewertung und Akkreditierung bearbeitet.

Akkreditierungsgovernance

Aufgaben der Konformitätsbewertung und Akkreditierung können sich in nahezu allen Wirtschaftsbereichen und über Ressortzuständigkeiten hinweg stellen. Aufgrund der hohen Technizität ist das Akkreditierungsrecht eine der komplexesten Regulierungsmaterien im Technikrecht. Der Stabsbereich erarbeitet grundsätzliche rechtliche Positionen für die Akkreditierungspraxis und unterstützt Ministerien und Behörden aus Bund und Ländern auf Anfrage bei der regulativen Implementierung von Konformitätsbewertung und Akkreditierung.

Der Bereich ist insbesondere Ansprechpartner für:

  • die Ressortabstimmung zu Fragen von Konformitätsbewertung und Akkreditierung,
  • Angelegenheiten im Zusammenhang mit völkerrechtlichen Gegenseitigkeitsabkommen,
  • Stellungnahmen zum WTO-Recht (insb. Ausstellung von Gleichwertigkeitsbescheinigungen),
  • Stellungnahmen zum europäischen Akkreditierungsecht,
  • Erarbeitung fachlicher Grundsatzpositionen zur Akkreditierung und Konformitätsbewertung,
  • Koordinierung der Zusammenarbeit mit den Aufsichtsführenden Ministerien,
  • Ansprechpanter für Verbände und Akteure der Zivilgesellschaft zu Fragen der Akkreditierung


Darüber hinaus fallen Untersagungsverfahren nach § 1a und § 3 Abs. 2 AkkStelleG in die Zuständigkeit des Stabsbereichs.

Ihr Kontakt

Photo Ing. Prof. Dr. iur. Raoul Kirmes

Ing. Prof. Dr. iur. Raoul Kirmes

Leiter Stabsbereich Akkreditierungsgovernance, Forschung und Innovation

Forschung und Innovation und Zukunftsthemen der Akkreditierung

Der Stabsbereich ist zuständig für die strategische Weiterentwicklung der technischen Prüfungsgrundlagen und -methoden für Konformitätsbewertung und Akkreditierung durch geeignete Forschungsprojekte und die Begleitung der Einführung innovativer Technologien in den Akkreditierungsprozess. Mittels eines Foresight-Plannings werden laufend die Themen identifiziert, die nachhaltigen Einfluss auf die Tätigkeiten akkreditierter Konformitätsbewertungsstellen und die Verlässlichkeit akkreditierter Konformitätsaussagen haben könnten. Die identifizierten Problemstellungen werden in konkrete Forschungsfragen formuliert und die Ergebnisse der Untersuchungen veröffentlicht bzw. in die laufende Begutachtungsplanung eingebracht. Ein Schwerpunkt liegt zudem in der Unterstützung von einschlägigen Normungsprojekten, soweit sich diese mit Konformitätsbewertung befassen.

Aktuelle Themenbereiche und Aktivitäten sind:

  • Digitale Konformitätsbestätigungen (eAttestation) und DAkkS-PKI,
  • Konformitätsbewertung und Akkreditierung im Bereich des zukünftigen europäischen Rechtsakts zur Künstlichen Intelligenz (AI Act),
  • Akkreditierungsfachliche Anforderungen an die IT-Begutachtung in Konformitätsbewertungsstellen (AAIT),
  • DAkkS-DOI: digital object identifier für Akkreditierungskompetenzen
  • Mitarbeit in DIN Gremium NA 043 "DIN-Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA)"
  • Mitarbeit in DIN und DKE Spiegelgremium NA 043-01-42 GA zu Künstlicher Intelligenz auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene
  • Mitarbeit an DIN Normungsroadmap KI 2.0
  • Mitarbeit in DIN Arbeitsgruppe zu virtuellen Sensoren
  • Mitgestaltung des Konsortialprojekts Qualitätsinfrastruktur Digital (QI Digital)
  • Mitarbeit in AK Zertifizierung von Bund und Ländern zum Thema Datenschutz
  • Mitarbeit und Unterstützung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zu Konformitätsbewertungsprogrammen für digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA).

 

Darüber hinaus steuert der Stabsbereich u.a. die Aktivitäten der DAkkS im Globalprojekt Qualitätsinfrastruktur (GPQI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und im Konsortialprojekt QI Digital.

Ihr Kontakt

Susanne Kuch, M.A.

Referentin für Digitalisierungspolitik in der Qualitätsinfrastruktur | Stabsbereich Akkreditierungsgovernance, Forschung und Innovation

Nach oben