Mineralöl / Automotive Sektorkomitee im Überblick

Kurzdarstellung

Aufgabe des Sektorkomitees Mineralöle / Betriebsstoffe Automotive ist es, Rahmenbedingungen für die Akkreditierung von Laboratorien festzulegen, die sich mit chemischen, physikalisch-chemischen und physikalischen Untersuchungen von Mineralöl und verwandten Erzeugnissen, das heisst von Kraft- und Brennstoffen, Bitumen, Schmierölen, Rohölen oder vergleichbaren Produkten, beschäftigen.

Das Sektorkomitee beschäftigt sich mit folgenden Themen:

  • Verbesserung der Prüftätigkeit der mineralölanalytischen Prüflaboratorien und motorischen Prüfstände
  • Nationale und internationale Vergleichbarkeit der Prüfergebnisse akkreditierter Prüflaboratorien und motorischer Prüfstände
  • Aufrechterhaltung der nationalen und internationalen Anerkennung der Prüfberichte

Die Schwerpunkte der Arbeiten nach Prüfgebieten sind Kraft-/Brennstoffe einschließlich Petrochemie und Rohöl, Bitumen, Schmierstoffe sowie motorische Prüfverfahren nach CEC-Verfahren. Durch den direkten Bezug zwischen Praxis und Normung (FAM) im Normenausschuss Materialprüfung (NMP) des DIN ist das Qualitätsniveau der Prüfverfahren sehr hoch. Davon profitieren Raffinerien, Mineralölfirmen und Prüflaboratorien sowie Hochschulinstitute oder Institute für Erdölforschung.

Die Mitglieder des Sektorkomitees Mineralöle / Betriebsstoffe Automotive schlägt in der Regel die DGMK vor. Damit ist sichergestellt, dass sehr erfahrene Spezialisten im Sektorkomitee Mineralöle / Betriebsstoffe Automotive mitarbeiten, die mit den Prüfverfahren und den Anforderungen der Qualitätssicherung eingehend vertraut sind. Zudem werden Begutachter und Vertreter interessierter Kreise als Gäste zu den Sitzungen eingeladen.

Das Sektorkomitee legt die technischen Kriterien für den Fachbereich Mineralöle / Betriebsstoffe Automotive fest und bestimmt die Anforderungen an die Begutachter und das Begutachtungsverfahren.

Besetzung

Neben Analytikern, Laborleitern und Vertretern der Mineralölindustrie gehören auch Vertreter der zuständigen Behörden und des zuständigen Normenausschusses im Deutschen Institut für Normung (DIN) zu den ständigen Mitgliedern. Aktuell sind zwölf Mitglieder für das Sektorkomitee Mineralöle / Betriebsstoffe Automotive benannt.

Vorsitz

Dipl.-Ing. Thomas Groß
ISP Salzbergen GmbH & Co. KG

Stellvertretender Vorsitz

Wolfgang Gorek
TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH

Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing. Ernst Ulrich

Fachbereichsverantwortlicher Mineralöle | Betriebsstoffe Automotive

Nach oben