Qualitätsmanagement Stabsstelle im Überblick

Das Qualitätsmanagementsystem ist eine wesentliche Grundlage für die wirksame und effiziente Arbeit der DAkkS. Einheitliche Prozesse, klare Vorgaben und die Bereitschaft aller Mitarbeiter zur Verbesserung sichern die hohe Qualität der Dienstleistung „Akkreditierung“. Dies ist zugleich Schlüssel dafür, dass Wirtschaft, Behörden, Verbraucher sowie andere interessierte Kreise Vertrauen in die Dienstleistung akkreditierter Stellen haben dürfen.

Entwicklung und Pflege des Qualitätsmanagement­systems

Die Aufgabe der Stabsstelle Qualitätsmanagement ist es, die gesetzlichen und normativen Grundlagen und Anforderungen an die Tätigkeit als Akkreditierungsstelle in ein geeignetes Qualitätsmanagementsystem umzusetzen. Maßgebend dafür sind die zutreffenden Anforderungen aus der Norm DIN EN ISO/IEC 17011, die grundlegend für die Arbeit von Akkreditierungsstellen weltweit ist. Weitere zentrale Vorgaben ergeben sich aus der europäischen Verordnung (EG) 765:2008, dem Akkreditierungsstellengesetzes sowie den Anforderungen, die durch die multilateralen Anerkennungsvereinbarungen von EA, ILAC und IAF einfließen. Ein großer Schwerpunkt liegt auf der Pflege der gesamten internen QM-Dokumentation sowie des DAkkS-Regelwerks.

Darüber hinaus berät die Stabsstelle die Geschäftsführung zu allen relevanten Fragen des Qualitätsmanagements, koordiniert interne Audits und externe Evaluierungen und agiert als Schnittstelle zum Akkreditierungsbeirat. Die Stabsstelle Qualitätsmanagement steuert und überwacht zudem die effiziente und effektive Weiterentwicklung der Prozesslandschaft und die Umsetzung der Unternehmensstrategie der DAkkS durch Operational Excellence (OPEX).

Evaluierungen durch die European co-operation for Accreditation

Den Beleg für die Qualität ihrer Tätigkeit und die Übereinstimmung mit den relevanten Anforderungen liefern regelmäßige Peer Evaluations durch die European co-operation for Accreditation (EA), denen sich die DAkkS alle vier Jahre unterziehen muss. Das Qualitätsmanagement begleitet die Evaluierungen in der Vor- und Nachbereitung und ist, wie alle anderen Organisationseinheiten auch, in erster Linie Gegenstand der Evaluierungen.

Koordinierung der internationalen Gremienarbeit

Die DAkkS vertritt bei den Vollversammlungen und in den Gremien von EA, ILAC und IAF die deutschen Interessen und übernimmt verantwortungsvolle Positionen in diesen internationalen Akkreditierungsorganisationen. Die Koordinierung dieser wichtigen Tätigkeit obliegt dem Qualitätsmanagement einschließlich der Abstimmungen mit dem Akkreditierungsbeirat zu internationalen Regeldokumenten.

Kontakt

Photo Dr. Andreas Hönnerscheid

Dr. Andreas Hönnerscheid

Qualitätsmanagement­beauftragter




Mehr Informationen

Nach oben