• DAkkS
  • Pressemitteilung Detail
In eigener Sache

Evaluierungsprozess auf einem guten Weg

EA-Evaluierung der DAkkS
Pressemitteilung,

Die Bundesministerien des Innern, für Bau und Heimat (BMI) sowie für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) haben die an zwei nachgeordnete Behörden übertragene Aufsicht über die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) an die zuständigen Referate der beiden Bundesministerien rückübertragen. Mit diesen Maßnahmen wurde die Grundlage dafür geschaffen, den turnusmäßigen Evaluierungsprozess der Akkreditierungsstelle durch die Europäische Akkreditierungsorganisation EA erfolgreich abzuschließen.

Die DAkkS begrüßt die vorgeschlagenen Lösungen der beiden Ministerien sehr und geht nun davon aus, dass EA nach der Bewertung der Maßnahmen im ersten Quartal 2020 eine positive Entscheidung treffen wird. Damit wären der MLA-Status der DAkkS und die damit verbundene internationale Anerkennung von Akkreditierungen und Konformitätsbewertung auch zukünftig sichergestellt.

EA hatte im Oktober Deutschland eine Frist bis Ende Dezember eingeräumt, um die identifizierten Beanstandungen zu beheben. Die erfolgreich absolvierte Evaluierung ist Voraussetzung dafür, dass eine nationale Akkreditierungsstelle Unterzeichnerin des EA „Multilateral Agreement“ (EA MLA) ist.

DAkkS-Pressestelle

Kontakt zum Team der DAkkS-Pressestelle

Oliver Dieser
T: +49 (0) 30 670591-954

Sebastian Rothe
T: +49 (0) 30 670591-954

Zurück

Nach oben