• DAkkS
  • Pressemitteilung Detail
Technische Zusammenarbeit

DAkkS unterstützt EU-Projekt zur Stärkung der Qualitätsinfrastruktur Namibias

Projektstart im Februar 2022
Pressemitteilung,

In dem für zwei Jahre geplanten Projekt unterstützt die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) zusammen mit weiteren deutschen und schwedischen Fachinstitutionen den Ausbau der Möglichkeiten Namibias, am internationalen Handelssystem teilzunehmen. Dazu wird im Projekt insbesondere die Handlungsfähigkeit des Namibian Standards Institute (NSI) gestärkt, um die Angleichung von nationalen Standards an europäische und internationale Standards zu fördern.

Nach erfolgreicher Teilnahme an einer Ausschreibung der Europäischen Union hat das Deutsch-Schwedische Konsortium, das von der DAkkS unterstützt wird, Ende Oktober 2021 den Zuschlag für die Projektbegleitung erhalten. Das im Februar 2022 startende Projekt hat zwei wesentliche Schwerpunkte: Zum einen ist es Ziel, die relevante Institutionen der Qualitätsinfrastruktur Namibias zu stärken. Zum anderen soll der Fokus auf die Sicherung von Qualität und Standardisierung im Bereich Normung, Akkreditierung und Konformitätsbewertung gelegt werden. Die DAkkS wird ihre Expertise insbesondere im Rahmen des zweiten Schwerpunkts einbringen und damit die Anbindung namibischer Produkte an den internationalen Welthandel durch gesicherte und geprüfte Qualität unterstützen. Dazu wird sie unter anderem Trainings für den Akkreditierungs- und Kon-formitätsbewertungssektor Namibias durchführen.

Kompetente Partner im Konsortium

Die DAkkS wird das Projekt als Teil eines Deutsch-Schwedischen Konsortiums begleiten, an dem weitere Institutionen beider Ländern vertreten sind, namentlich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Deutsches Institut für Normung (DIN), Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) aus Deutschland, sowie aus Schweden das Swedish Institute for Standards (SIS), National Board of Trade, Swedish Board for Accreditation and Conformity Assessment (SWEDAC).

Hintergrund

Die DAkkS engagiert sich seit Jahren erfolgreich in EU-finanzierten Twinning-Projekten und darüber hinaus in ausgewählten bilateralen Projekten der technischen Zusammenarbeit auf internationaler Ebene. In den Kooperationsprojekten liegt der Fokus auf dem Transfer von Wissen sowie der fachlichen Kompetenzerweiterung auf dem Gebiet der Akkreditierung. Unter anderem war und ist die DAkkS in diesem Rahmen in Armenien, Aserbaidschan und Georgien tätig.

Jana Klink

Technische Zusammenarbeit Technologietransfer

Zurück

Nach oben