Struktur des Fachbereiches

Der Fachbereich Pathologie beinhaltet drei Sachgebiete: Pathologie, Neuropathologie und Dermatohistologie.

Akkreditierungen und Konformitätsbewertungs­stellen

Für die Akkreditierungen der Leistungen, die im Fachbereich Pathologie in der Patientenversorgung angeboten werden, ist die Norm DIN EN ISO/IEC 17020 relevant. Alle Konformitätsbewertungsstellen in der Pathologie sind somit Inspektionsstellen. Die Akkreditierung fokussiert auf die sachverständige Beurteilung des Arztes - auf die Diagnose. Die Anforderungen der Norm ISO 15189 werden gemäß ILAC P15:07/2016 ebenfalls berücksichtigt.

Die Akkreditierung im Fachbereich Pathologie ist freiwillig. Die akkreditierten Einrichtungen gehören sowohl dem universitären als auch dem Krankenhaus- und niedergelassenen Bereich an.

Nutzen der Akkreditierung

Durch die Akkreditierung wird den Konformitätsbewertungsstellen nicht nur ihre Kompetenz bescheinigt, sondern auch die Aufrechterhaltung der Kompetenz durch regelmäßige Begutachtungen unabhängig bestätigt.

Ihr Ansprechpartner

Dr.-medic Simona Curelea

Fachbereichsverantwortliche Pathologie

Weitere Informationen

Checkliste zur DIN EN ISO 15189:2014 für den Fachbereich Pathologie

Kennung: FO-B_IS-15189 Pathologie | Freigabe: 30.10.2020
346.33kB | DOCX

Beschlüsse SK Pathologie / Neuropathologie

Kennung: 71 SD 4 002 | Freigabe: 18.12.2014
184.54kB | PDF
Nach oben