Kraftfahrwesen und Straßenverkehr Fachbereich im Überblick

Struktur des Fach­bereiches

Der Fachbereich „Kraftfahrwesen und Straßenverkehr“ gliedert sich in die drei Sachbereiche „Periodische Fahrzeugüberwachung“, „Prüfung von Fahrzeugen und deren Teilen“ sowie „Mauterhebung und -systeme“.

Akkreditierungen und Konformitätsbewertungs­stellen

Der Sachbereich „Periodische Fahrzeugüberwachung“ befasst sich mit Stellen (Überwachungsorganisationen), die die Verkehrstauglichkeit von Fahrzeugen beispielsweise im Rahmen der Hauptuntersuchung sicherstellen. Hier werden Akkreditierungen als Inspektionsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17020 erteilt.

Der Sachbereich „Prüfung von Fahrzeugen und deren Teilen“ befasst sich insbesondere mit Stellen, die Prüfungen im Rahmen der Typgenehmigung nach der Rahmenrichtlinie 2007/46/EG beziehungsweise nach VO (EU) 2018/858 von Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten von Fahrzeugen durchführen. Dies umfasst unter anderem die Bereiche Motor- und Schadstoffemissionen, passive Sicherheit sowie die Prüfung beziehungsweise Inspektion von Rädern und Reifen. Hier werden Akkreditierungen als Inspektionsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17020 oder als Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC 17025 erteilt. Auf Basis der Akkreditierung können die Stellen vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) als technischer Dienst benannt werden.

Der Sachbereich „Mauterhebung und -systeme“ befasst sich mit Stellen, die im Bereich des Betriebs elektronischer Mautsysteme nach Mautsystemgesetz (MautSysG) tätig sind. Hier werden Akkreditierungen als Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC 17025, als Inspektionsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17020 oder als Zertifizierungsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17065 erteilt. Auf Basis der Akkreditierung können die Stellen vom Bundesamt für Güterverkehr (BAG) notifiziert werden.

Ihr Ansprechpartner

Martin Kirbach

Fachbereichsverantwortlicher Kraftfahrwesen | Straßenverkehr

Nach oben