mehr erfahren

Die vorherigen Kernaussagen werden im folgenden Bereich durch einen dynamischen Wechsel von Bildern und Text visualisiert. Die enthaltenen Bedienelemente dienen der Steuerung dieser Funktionalität. Mit dem folgenden Link kann dieser Bereich übersprungen werden.

Dynamischen Inhalt überspringen
 

Deutsche Akkreditierungsstelle

Wir sind die DAkkS

Wir sind die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS), die nationale Akkreditierungs­behörde der Bundesrepublik Deutschland. Unsere Akkreditierungen schaffen Vertrauen in die Arbeit von Laboratorien sowie Inspektions- und Zertifizierungs­stellen, deren Bewertungs­leistungen in vielen Wirtschafts­bereichen benötigt werden. Mit einer Akkreditierung bestätigen wir, dass diese Organisationen ihre Arbeit nach den Anforderungen international gültiger Normen, gesetzlicher Grundlagen und relevanter Regeln kompetent erbringen können. Das ist unser gesetzlicher Auftrag. Mit unseren Akkreditierungen tragen wir dazu bei, Produkte, Verfahren und Dienst­leistungen sicherer zu machen und den Handel in Europa und der Welt zu vereinfachen – im Interesse des Staates, der Wirtschaft sowie zum Schutz von Gesellschaft und Umwelt.

Aktuelles Veröffentlichungen der DAkkS

Corona-Pandemie DAkkS hält an Vor-Ort-Begutachtungen fest
Corona-Pandemie DAkkS hält an Vor-Ort-Begutachtungen fest

Die DAkkS hält auch in der aktuellen pandemischen Lage an Vor-Ort-Begutachtungen fest, sofern alle gebotenen Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden können und die Rahmenbedingungen dies zulassen.

Technische Zusammenarbeit DAkkS unterstützt EU-Projekt zur Stärkung der Qualitätsinfrastruktur Namibias
Technische Zusammenarbeit DAkkS unterstützt EU-Projekt zur Stärkung der Qualitätsinfrastruktur Namibias

In dem für zwei Jahre geplanten Projekt unterstützt die DAkkS zusammen mit weiteren deutschen und schwedischen Fachinstitutionen den Ausbau der Möglichkeiten Namibias, am internationalen Handelssystem teilzunehmen. Dazu wird im Projekt insbesondere die Handlungsfähigkeit des Namibian Standards Institute (NSI) gestärkt, um die Angleichung von nationalen Standards an europäische und internationale Standards zu fördern.

Internationales Twinning-Projekt in Armenien offiziell gestartet
Internationales Twinning-Projekt in Armenien offiziell gestartet

Mit einem Kick-off-Meeting in Jerewan erfolgte im September der offizielle Startschuss für ein Twinning-Projekt zwischen der Europäischen Union und der Nationalen Akkreditierungsstelle Armeniens (ARMNAB). Unter Federführung der DAkkS wird die ARMNAB in den kommenden 18 Monaten auf der Grundlage internationaler Normen und nach EU-Rechtsrahmen modernisiert und neu ausgerichtet.

Akkreditierungsverfahren DAkkS optimiert Abrechnungspraxis
Akkreditierungsverfahren DAkkS optimiert Abrechnungspraxis

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) optimiert zum 1. Oktober 2021 ihre Abrechnungspraxis für Akkreditierungs­leistungen. Vorschusszahlungen fallen ab sofort geringer aus als bisher. Zudem passt die DAkkS die Schätzung der Gebühren und Auslagen an. Die Änderungen treten zum 1. Oktober 2021 zeitgleich mit der vom Bundeswirtschafts­ministerium angepassten Gebührenverordnung in Kraft.

DAkkS-Regelwerk DAkkS startet Konsultations­verfahren für Regelentwürfe
DAkkS-Regelwerk DAkkS startet Konsultations­verfahren für Regelentwürfe

Die DAkkS startet im Zusammenhang mit ihrem neuen Regelkonzept das erste Konsultations­verfahren. Interessierte Kreise erhalten durch öffentliche Konsultationen die Gelegenheit, Entwürfe neuer oder revidierter DAkkS-Regeln zu kommentieren.

Rechtsgrundlagen Änderung der Gebührenverordnung veröffentlicht
Rechtsgrundlagen Änderung der Gebührenverordnung veröffentlicht

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat im Bundesgesetzblatt vom 25. August 2021 eine Änderung der Gebührenverordnung der Akkreditierungsstelle (AkkStelleGebV) veröffentlicht. Die Verordnung tritt in zwei Stufen am 1. Oktober 2021 und am 1. April 2022 in Kraft.

Umgang mit Corona-Pandemie Einschränkungen bei Vor-Ort-Begutachtungen im Ausland bleiben bestehen
Umgang mit Corona-Pandemie Einschränkungen bei Vor-Ort-Begutachtungen im Ausland bleiben bestehen

Angesichts des nach wie vor angespannten Infektionsgeschehens hält die DAkkS daran fest, Vor-Ort-Begutachtungen im Ausland nur in Nicht-Risiko-Ländern durchzuführen. Zum Schutz aller Beteiligten setzt die DAkkS somit prioritär auf die Durchführung von Fernbegutachtungen, soweit dies technisch möglich ist.

Trotz pandemiebedingten Einschränkungen Erfolgreiche Reakkreditierung des Robert Koch-Instituts
Trotz pandemiebedingten Einschränkungen Erfolgreiche Reakkreditierung des Robert Koch-Instituts

Auch unter den erschwerten Umständen der Pandemie hat die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die umfangreiche Akkreditierung des Robert Koch-Instituts (RKI) mit der Übergabe der Akkreditierungsurkunden Mitte Mai 2021 bestätigt.

Kennzeichnung von Offshore-Anlagen DAkkS und WSV verstetigen die Zusammenarbeit
Kennzeichnung von Offshore-Anlagen DAkkS und WSV verstetigen die Zusammenarbeit

Im Juli 2021 haben die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) und die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) eine neue Verwaltungsvereinbarung zur Fortführung ihrer Zusammenarbeit unterzeichnet. Danach werden Experten der WSV als Begutachter die Akkreditierung von Klassifizierungsgesellschaften und andere Zertifizierungsstellen im Bereich der Kennzeichnung von Offshore-Anlagen begleiten.

Europäischer Rechtsrahmen Europäische Akkreditierungs­verordnung angepasst
Europäischer Rechtsrahmen Europäische Akkreditierungs­verordnung angepasst

Zum 16. Juli 2021 wird die Verordnung (EG) Nr. 765/2008 über die „Vorschriften für die Akkreditierung und Marktüberwachung im Zusammenhang mit der Vermarktung von Produkten“ angepasst.

Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude DAkkS eröffnet Antragsverfahren zur Akkreditierung und Programmprüfung für das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG)
Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude DAkkS eröffnet Antragsverfahren zur Akkreditierung und Programmprüfung für das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG)

Der Bund fördert im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ab 1. Juli 2021 erstmals das Nachhaltige Bauen durch eine eigene „NH-Klasse“. Der erforderliche Nachweis für die Förderung erfolgt über die Vergabe des gebäudebezogenen Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude (QNG) durch akkreditierte Zertifizierungsstellen.

Geltungsbeginn EU-Verordnungen Geänderte Anforderungen für die Akkreditierung im Bereich Medizinprodukte
Geltungsbeginn EU-Verordnungen Geänderte Anforderungen für die Akkreditierung im Bereich Medizinprodukte

Ab 26. Mai 2021 gilt die Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates über Medizinprodukte. Gemeinsam mit der Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates über In-vitro-Diagnostika, deren Geltungsbeginn am 26. Mai 2022 folgt, hat sie Auswirkungen auf die Akkreditierung im Bereich Medizinprodukte. Zukünftig ergeben sich die Anforderungen an die entsprechenden Akkreditierungen im Wesentlichen aus den jeweils zugrunde liegenden Normen ohne zusätzliche sektorale Anforderungen.

Kurz und knapp Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zur DAkkS

Zahl der Akkreditierungen

ca. 4350

gültige Akkreditierungen im Bestand - und jährlich kommen immer mehr dazu.

Zahl der Fachbereiche

50

Fachbereiche, aufgeteilt in fünf Abteilungen an insgesamt drei Standorten.

Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

ca. 210

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - verteilt auf die Standorte Berlin, Frankfurt und Braunschweig.

Zahl der externe Begutachter und Fachexperten

ca. 950

externe Begutachter und Fachexperten sind für die DAkkS in ca. 3.900 Begutachtungen tätig.

Nach oben