mehr erfahren

Die vorherigen Kernaussagen werden im folgenden Bereich durch einen dynamischen Wechsel von Bildern und Text visualisiert. Die enthaltenen Bedienelemente dienen der Steuerung dieser Funktionalität. Mit dem folgenden Link kann dieser Bereich übersprungen werden.

Dynamischen Inhalt überspringen
 

Deutsche Akkreditierungsstelle

Wir sind die DAkkS

Wir sind die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS), die nationale Akkreditierungs­behörde der Bundesrepublik Deutschland. Unsere Akkreditierungen schaffen Vertrauen in die Arbeit von Laboratorien sowie Inspektions- und Zertifizierungs­stellen, deren Bewertungs­leistungen in vielen Wirtschafts­bereichen benötigt werden. Mit einer Akkreditierung bestätigen wir, dass diese Organisationen ihre Arbeit nach den Anforderungen international gültiger Normen, gesetzlicher Grundlagen und relevanter Regeln kompetent erbringen können. Das ist unser gesetzlicher Auftrag. Mit unseren Akkreditierungen tragen wir dazu bei, Produkte, Verfahren und Dienst­leistungen sicherer zu machen und den Handel in Europa und der Welt zu vereinfachen – im Interesse des Staates, der Wirtschaft sowie zum Schutz von Gesellschaft und Umwelt.

Aktuelles Veröffentlichungen der DAkkS

Kennzeichnung von Offshore-Anlagen DAkkS und WSV verstetigen die Zusammenarbeit
Kennzeichnung von Offshore-Anlagen DAkkS und WSV verstetigen die Zusammenarbeit

Im Juli 2021 haben die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) und die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) eine neue Verwaltungsvereinbarung zur Fortführung ihrer Zusammenarbeit unterzeichnet. Danach werden Experten der WSV als Begutachter die Akkreditierung von Klassifizierungsgesellschaften und andere Zertifizierungsstellen im Bereich der Kennzeichnung von Offshore-Anlagen begleiten.

Europäischer Rechtsrahmen Europäische Akkreditierungsverordnung Nr. 765/2008 zum 16. Juli angepasst
Europäischer Rechtsrahmen Europäische Akkreditierungsverordnung Nr. 765/2008 zum 16. Juli angepasst

Zum 16. Juli 2021 wird die Verordnung (EG) Nr. 765/2008 über die „Vorschriften für die Akkreditierung und Marktüberwachung im Zusammenhang mit der Vermarktung von Produkten“ angepasst.

Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen DAkkS und KBA vertiefen Zusammenarbeit
Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen DAkkS und KBA vertiefen Zusammenarbeit

Die DAkkS und das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) haben ihre Zusammenarbeit bei der Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen erweitert. In einer gemeinsamen Vereinbarung haben beide Akteure weitere Regelungen getroffen, wie die Bewertung, Benennung und Überwachung von sogenannten Technischen Diensten bei Fahrzeuggenehmigungsverfahren auf Basis einer DAkkS-Akkreditierung erfolgt.

Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude DAkkS eröffnet Antragsverfahren zur Akkreditierung und Programmprüfung für das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG)
Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude DAkkS eröffnet Antragsverfahren zur Akkreditierung und Programmprüfung für das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude (QNG)

Der Bund fördert im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ab 1. Juli 2021 erstmals das Nachhaltige Bauen durch eine eigene „NH-Klasse“. Der erforderliche Nachweis für die Förderung erfolgt über die Vergabe des gebäudebezogenen Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude (QNG) durch akkreditierte Zertifizierungsstellen.

Geltungsbeginn EU-Verordnungen Geänderte Anforderungen für die Akkreditierung im Bereich Medizinprodukte
Geltungsbeginn EU-Verordnungen Geänderte Anforderungen für die Akkreditierung im Bereich Medizinprodukte

Ab 26. Mai 2021 gilt die Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates über Medizinprodukte. Gemeinsam mit der Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates über In-vitro-Diagnostika, deren Geltungsbeginn am 26. Mai 2022 folgt, hat sie Auswirkungen auf die Akkreditierung im Bereich Medizinprodukte. Zukünftig ergeben sich die Anforderungen an die entsprechenden Akkreditierungen im Wesentlichen aus den jeweils zugrunde liegenden Normen ohne zusätzliche sektorale Anforderungen.

Urteil des Europäischen Gerichtshofes EuGH stuft Akkredi­tierungen aus Dritt­staaten als rechtswidrig ein
Urteil des Europäischen Gerichtshofes EuGH stuft Akkredi­tierungen aus Dritt­staaten als rechtswidrig ein

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat für die Tätigkeit von Akkreditierungs­stellen aus sogenannten Drittstaaten in den Ländern Europas für rechtliche Klarheit gesorgt. Mit seinem Urteil vom 6. Mai 2021 stuft der EuGH diese Akkredi­tierungs­tätigkeit als rechtswidrig ein und untersagt sie in Europa grundsätzlich.

Umsetzung EA-2/17 DAkkS setzt neues Regelwerk im Bereich der Akkreditierung für Notifizierungszwecke um
Umsetzung EA-2/17 DAkkS setzt neues Regelwerk im Bereich der Akkreditierung für Notifizierungszwecke um

Nach der Revision des Dokumentes EA-2/17 durch EA hat die DAkkS die Regel 71 SD 0 022 zurückgezogen. Die deutsche Übersetzung des EA-Dokuments, welches Anforderung an die Akkreditierung zu Notifizierungszwecken definiert, ersetzt die bisherige Regel.

Relaunch DAkkS-Internetseite Neue Website der Deutschen Akkreditierungsstelle ist online
Relaunch DAkkS-Internetseite Neue Website der Deutschen Akkreditierungsstelle ist online

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) hat ihre Website www.dakks.de vollständig überarbeitet. Mit dem Relaunch unterstützt Deutschlands nationale Akkreditierungsstelle die Nutzer der Internetseite besser als zuvor dabei, auf kurzen Wegen zu den relevanten Informationen zu gelangen. Neben einem grafisch zeitgemäßen Webdesign und einem erweiterten Informationsangebot stand bei der Entwicklung daher auch eine optimierte Struktur und Navigation im Vordergrund.

Umgang mit der Corona-Pandemie DAkkS setzt auf Schnelltests bei Vor-Ort-Begutachtungen
Umgang mit der Corona-Pandemie DAkkS setzt auf Schnelltests bei Vor-Ort-Begutachtungen

Begutachtungstätigkeiten, die nicht mittels Fernbegutachtung durchgeführt werden können, führt die DAkkS ab Mai wieder verstärkt vor Ort durch. Zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten einer Vor-Ort-Begutachtung setzt die DAkkS dabei auf den konsequenten Einsatz von Selbst- beziehungsweise Schnelltests.

Rückführbarkeit von Messergebnissen Kalibrierlabora­torien sollten Umstellungs­frist beachten
Rückführbarkeit von Messergebnissen Kalibrierlabora­torien sollten Umstellungs­frist beachten

Die DAkkS bittet alle Kalibrierlaboratorien im Bereich der Laboratoriumsmedizin einen Antrag auf Änderung der Akkreditierung zu stellen. Hintergrund ist die Ende letzten Jahres neu harmonisierte Ausgabe der Norm EN ISO 15195:2019 „Anforderungen an die Kompetenz von Kalibrierlaboratorien mit Referenzmessverfahren" im Amtsblatt der EU.

Umgang mit Corona-Pandemie DAkkS plant Wiederaufnahme von Vor-Ort-Begutachtungen im Mai
Umgang mit Corona-Pandemie DAkkS plant Wiederaufnahme von Vor-Ort-Begutachtungen im Mai

Mit Rücksicht auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und externen Begutachter als auch aus Rücksicht auf ihre Kunden hat die DAkkS die Durchführung von Vor-Ort-Begutachtungen mit Blick auf das Infektionsgeschehen rund um die Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Geplant ist ein Wiedereinstieg in die Vor-Ort-Begutachtungen ab Mai – zunächst eingeschränkt für die Begutachtungstätigkeiten, die nicht mittels Fernbegutachtung durchgeführt werden können und vorbehaltlich des Pandemiegeschehens.

Erweiterung des Geltungsbereiches Akkreditierte Stellen müssen Fristen bei Anträgen beachten
Erweiterung des Geltungsbereiches Akkreditierte Stellen müssen Fristen bei Anträgen beachten

Konformitätsbewertungsstellen (KBS), die eine Änderung ihrer Akkreditierung wünschen und diese mit einer geplanten Überwachung oder Wiederholungsbegutachtung zeitlich koordinieren wollen, sollten diese möglichst frühzeitig beantragen. Die DAkkS weist die KBS darauf hin, dass die Anträge spätestens drei Monate vor dem geplanten Begutachtungstermin eingereicht werden müssen.

Ausgewählte Veranstaltungen

Überblick über kommende Veranstaltungen und Schulungen

Kurz und knapp Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zur DAkkS

Zahl der Akkreditierungen

ca. 4350

gültige Akkreditierungen im Bestand - und jährlich kommen immer mehr dazu.

Zahl der Fachbereiche

50

Fachbereiche, aufgeteilt in fünf Abteilungen an insgesamt drei Standorten.

Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

ca. 210

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - verteilt auf die Standorte Berlin, Frankfurt und Braunschweig.

Zahl der externe Begutachter und Fachexperten

ca. 950

externe Begutachter und Fachexperten sind für die DAkkS in ca. 3.900 Begutachtungen tätig.

Nach oben