Globalprojekt Qualitätsinfrastruktur Weltweite Akzeptanz von Konformitätsbewertungsergebnissen

Als wesentlicher Teil der deutschen Qualitätsinfrastruktur beteiligt sich die DAkkS am „Globalprojekt Qualitätsinfrastruktur“ (GPQI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Das GPQI führt kontinuierliche bilaterale Fachdialoge zum Abbau von technischen Handelshemmnissen und der Verbesserung der Produktsicherheit. So trägt das Instrument der Akkreditierung maßgeblich zur weltweiten Akzeptanz von Konformitätsbewertungsergebnissen bei und unterstützt den Handel. Das GPQI wird in Brasilien, China, Mexiko, Indien und Indonesien von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH umgesetzt.

Länder-Arbeitsgruppen

Deutsch-Indische Arbeitsgruppe Qualitätsinfrastruktur

Seit dem Jahr 2013 kooperiert das BMWi mit indischen Partnern im Rahmen der Deutsch-Indischen Arbeitsgruppe Qualitätsinfrastruktur. Im Fokus der Zusammenarbeit mit Indien steht der Austausch zu technischer Regulierung und Konformitätsbewertung in unterschiedlichen Sektoren. Darüber hinaus beteiligt sich die DAkkS an der Abstimmung im Bereich Datenschutzregulierung. Geplant ist die Erstellung von gemeinsamen Konformitätsbewertungs­programmen für den Datenschutz. Diese sollen es der Wirtschaft ermöglichen, mit nur einer Prüfung beziehungsweise Zertifizierung sowohl indische als auch deutsche Datenschutzanforderungen umzusetzen und für den Marktzugang im jeweiligen Zielland nachzuweisen. Dafür erarbeitet die Arbeitsgruppe zunächst auf technischer Ebene Lösungen, die anschließend in den politischen Dialog einfließen.

Chinesisch-Deutsche Arbeitsgruppe Produktsicherheit

Die DAkkS engagiert sich in der Zusammenarbeit mit CNCA (China National Certification and Accreditation Administration) und CNAS (China National Accreditation Service) u.a. in den Bereichen Eignungsprüfung und Ringversuche sowie Grüne Produktzertifizierung. Der regelmäßige Austausch in der Arbeitsgruppe Akkreditierung und Konformitätsbewertung ist Bestandteil eines umfangreichen Dialoges, den beide Länder zu Fragen der Qualitätsinfrastruktur führen. Zentrales Ziel ist die Steigerung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes für Verbraucher und Beschäftigte.

Deutsch-Brasilianische Arbeitsgruppe Qualitätsinfrastruktur

Zusätzlich zu einem Austausch zum New Legislative Framework im Zuge der regulatorischen Reformen im Brasilien, wird die DAkkS sich im Bereich Datenschutz am Projekt beteiligen. Damit sollen die Möglichkeiten eines gemeinsamen Konformitätsbewertungssystems für den Datenschutz bzw. für die gegenseitige Anerkennung und Harmonisierung bestehender Systeme erörtert werden. Ein weiterer Fokus der Zusammenarbeit liegt im Bereich Nachhaltigkeit und der Verankerung des Instrumentes der Akkreditierung.

Deutsch-Mexikanische Arbeitsgruppe Qualitätsinfrastruktur

Derzeit befinden sich mögliche Projektlinien zur Akkreditierung noch in Abstimmung. Der Bereich Datenschutz sowie die Akkreditierung von Zertifizierungsstellen für Informationssicherheit-Managementsysteme wurden bislang als mögliche Kooperationsfelder identifiziert.

Deutsch-Indonesische Arbeitsgruppe Qualitätsinfrastruktur

Die Zusammenarbeit im Bereich Akkreditierung wird gerade vorbereitet. Auch hier wird das Thema Datenschutz eine große Rolle spielen.

Mehr Informationen

Nach oben