Fachbegutachter/ Fachexperte für die Akkreditierung von Zertifizierungsstellen im Bereich Strahlenschutz bei kosmetischen und nicht medizinischen Anwendungen gemäß NiSV

Die DAkkS akkreditiert zukünftig Zertifizierungsstellen für Personen im Bereich NiSV. Im Rahmen von Begutachtungen wird überprüft, ob die Personenzertifizierungsstellen die Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17024 und der Fachkunderichtlinie NiSV tatsächlich erbringen können. Hierzu gehören neben der Erfüllung der Anforderungen an die Unabhängigkeit eine geeignete Organisation und geeignetes Personal aber auch zum Beispiel die organisatorische und fachliche Kapazität zur Abnahme von Prüfungen, wie sie in den Rahmenlehrplänen der Fachkunderichtlinie vorgesehen sind.

Wir suchen für die Durchführung der Begutachtungen zum frühestmöglichen Zeitpunkt qualifizierte Fachbegutachter / Fachexperten (m/w/d) auf Honorarbasis.

Ihre Aufgaben

  • Begutachtung von Zertifizierungsstellen, die Personen auf der Grundlage der DIN EN ISO/IEC 17024 nach der NiSV zertifizieren sowie die
  • Durchführung von Witnessprüfungen bei Zertifizierungsstellen für Personen

Sie passen zu uns wenn Sie

  • über einschlägige, typischerweise durch eine akademische Ausbildung erworbene und durch praktische Anwendungserfahrung (mindestens 4-jährige Berufserfahrung) vertiefte fachliche Qualifikationen im Hinblick auf die zuvor genannten Fachkunde-Module verfügen, z.B. Ärztinnen und Ärzte mit den Facharztkompetenzen Haut- und Geschlechtskrankheiten und Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
    • Ärztinnen und Ärzte mit den Facharztkompetenzen Neurologie, Physikalische und Rehabilitative Medizin im Hinblick auf Nervenstimulation und Sportmediziner im Hinblick auf Muskelstimulation
    • Ärztinnen und Ärzte mit Qualifikation für therapeutischen Ultraschall
    • Physiker und Physikerinnen mit einschlägigen Erfahrungen im Strahlenschutz
    • Biologen und Biologinnen mit einschlägigen Erfahrungen im Strahlenschutz
    • Personen, die eine Meisterprüfung im Kosmetikgewerbe erfolgreich absolviert haben
    • Physiotherapie (Fachkunde-Modul 4);
  • über fundierte und für die Fachkunde-Module einschlägige Sachkenntnisse im Bereich Strahlenschutz und der Wirkung von Strahlung auf die Haut/ Gewebe verfügen und technische, medizinische und didaktische Aspekte bewerten können
  • über Kenntnisse der NiSV und der Fachkunderichtlinie zur NiSV verfügen
  • die für die Begutachtung notwendige Unparteilichkeit mitbringen
  • aufgeschlossen, diplomatisch sowie aufnahme-, entscheidungs- und teamfähig sind
  • bereit sind, zu reisen

Wir bieten Ihnen

  • abwechslungsreiche und interessante Aufgabenstellungen
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung
  • eine leistungsgerechte Vergütung auf Honorarbasis nach der Akkreditierungsstellengebührenverordnung (AkkStelleGebV)

Der Einsatz als Fachbegutachter setzt die Teilnahme an der Grundschulung zur Akkreditierungsnorm DIN EN ISO/IEC 17024 (kostenpflichtige 3-tätige Schulung) unter Berücksichtigung des Fachmoduls Akkreditierung NiSV voraus.

Hintergrund zum Tätigkeitsfeld

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat auf Grundlage der Verordnung zum Schutz vor schädlichen Wirkungen nichtionisierender Strahlung bei der Anwendung am Menschen NiSV Anforderungen an den Erwerb der Fachkunde für Anwendungen nichtionisierender Strahlungsquellen am Menschen erarbeitet (Fachkunderichtlinie). Dies erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), in Abstimmung mit den Bundesländern und unter Berücksichtigung von Stellungnahmen von Vertretern der Gewerbetreibenden, der Industrie und von Verbänden. Diese Anforderungen wurden am 25. März 2020 als Gemeinsame Richtlinie des Bundes und der Länder (mit Ausnahme des Landes Sachsen-Anhalt) im Bundesanzeiger, Amtlicher Teil, veröffentlicht (BAnz AT 25.03.2020 B7).

Gegenstand der Zertifizierung ist die Fachkunde für 4 Fachkundengruppe (Anlage 3 Teil A NiSV). In der NiSV - Verordnung werden hierfür folgenden Fachkunde-Module unterschieden:

  1. Grundlagen der Haut und deren Anhangs-Gebilde
  2. Optische Strahlung
  3. EMF (Hochfrequenzgeräte) in der Kosmetik
  4. EMF (Niederfrequenz-, Gleichstrom- oder Magnetfeldgeräte) zur Stimulation
  5. Ultraschall

Im Rahmen einer Erstzertifizierung ist das Fachkunde-Modul „Grundlagen der Haut und deren Anhangs-Gebilde“ jeweils Voraussetzung für die Module 2, 3, 5.

 

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) ist die nationale Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland und ist in diesem Rahmen als Behörde des Bundes tätig. Wir begutachten, bestätigen und überwachen als unabhängige Stelle die Fachkompetenz von Laboratorien, Inspektions-, Zertifizierungs- und Verifizierungsstellen. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Qualitätssicherung, das Verbrauchervertrauen und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Unsere Gesellschafter sind zu gleichen Teilen die Bundesrepublik Deutschland, die Bundesländer sowie die durch den Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) vertretene Wirtschaft.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen unter Nutzung folgender Formulare:

Bitte senden Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an bewerbung-begutachter@dakks.de.

Die DAkkS unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßt daher herzlich deren Bewerbungen. Angesichts der in der DAkkS anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Frauen und Männern gleichermaßen erwünscht. Darüber hinaus sind wir bestrebt die Vielfalt an Kompetenzen zu berücksichtigen und freuen uns ebenfalls über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Nach Eingang Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine Bestätigung vom Begutachtermanagements der DAkkS. Wir bedanken uns im Voraus bei allen Bewerberinnen und Bewerbern für das Interesse an der Zusammenarbeit mit uns.

Ihr Ansprechpartner

Photo Dipl.-Min. Barbara Pflugbeil

Dipl.-Min. Barbara Pflugbeil

Leiterin Begutachter- und Entscheidermanagement

T: +49 (0) 30 670591-364

Nach oben