Begutachter werden

Kompetenzbestätigung erfordert Fachwissen. Denn die Ergebnisse der fachlichen Bewertung bei einer Begutachtung entscheiden darüber, ob eine Akkreditierung ausgesprochen werden kann. Sie haben Interesse, Ihre Expertise als Begutachter bei der DAkkS auf Honorarbasis einzubringen? Erfahren Sie hier mehr.

Das zeichnet unsere Begutachter aus

Die Begutachter der DAkkS verfügen über eine hohe Fachexpertise und Normenkenntnis in ihrem Fachgebiet. Sie überprüfen im Akkreditierungsverfahren die fachliche Kompetenz von Konformitätsbewertungsstellen wie beispielsweise Laboratorien, Inspektionsstellen und Zertifizierungsstellen. Zudem haben Sie als öffentlich-rechtlich verpflichteter DAkkS-Begutachtender Zugang zu Sektorkomitees und gestalten Gremienarbeit aktiv mit. Durch die regelmäßige Teilnahme an den DAkkS-Schulungen verfügen Sie über die aktuellsten Kenntnisse zu akkreditierungsrelevanten Themen und stehen in einem kontinuierlichen Erfahrungsaustausch mit anderen Begutachtenden der DAkkS.

Ihre Kompetenz ist gefragt: Einstiegsmöglichkeiten

Es gibt für Sie mehrere Wege, Ihre Kompetenzen als Begutachter oder Fachexperte bei der DAkkS haupt- und/ oder nebenberuflich einzubringen:

  • Als Fachexperte bringen Sie spezielles Wissen oder Sachkenntnis im Hinblick auf den zu begutachtenden Akkreditierungsbereich ein.
  • Als Fachbegutachter beurteilen Sie hauptsächlich die fachspezifischen Teile der Konformitätsbewertungen einer Stelle (Fachbegutachtung).
  • Als Systembegutachter prüfen Sie schwerpunktmäßig das Qualitätsmanagement einer Konformitätsbewertungsstelle. (Systembegutachtung).

Ihre Ansprechpartner

Photo Dipl.-Min. Barbara Pflugbeil

Dipl.-Min. Barbara Pflugbeil

Leiterin Begutachter- und Entscheidermanagement

T: +49 (0) 30 670591-364

Photo Julia Ziehfreund

Julia Ziehfreund

Mitarbeiterin Begutachter- und Entscheidermanagement

T: +49 (0) 30 670591-365

Nach oben