Arbeitsförderung (AZAV) / Berufliche Weiterbildung Fachbereich im Überblick

Akkreditierungen und Konformitätsbewertungsstellen

Damit die Agentur für Arbeit beziehungsweise das Jobcenter Maßnahmen fördern kann, müssen sowohl der Träger als auch die Maßnahme selber die Anforderungen des Dritten Buches Sozialgesetzbuch (SGB III) und der AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung) erfüllen sowie die Empfehlungen des Beirats nach § 182 SGB III und die Umsetzungshinweise der Bundesagentur für Arbeit befolgen. Diese Zulassungen übernehmen Zertifizierungsstellen, die die DAkkS gemäß DIN EN ISO/IEC 17065 beziehungsweise DIN EN ISO/IEC 17021-1 akkreditiert und jährlich überwacht - sogenannte Fachkundige Stellen (FKS).

Die Fachkundigen Stellen lassen Träger in folgenden Fachbereichen zu:

  1. Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 5 des SGB III
  2. Ausschließlich erfolgsbezogen vergütete Arbeitsvermittlung in versicherungspflichtige Beschäftigung nach § 45 Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 des SGB III
  3. Maßnahmen der Berufswahl und Berufsausbildung nach dem Dritten Abschnitt des Dritten Kapitels des SGB III
  4. Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung nach dem Vierten Abschnitt des Dritten Kapitels des SGB III
  5. Transferleistungen nach den §§ 110 und 111 des SGB III
  6. Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben nach dem Siebten Abschnitt des Dritten Kapitels des SGB III

Des Weiteren beschäftigt sich der Fachbereich mit der DIN ISO 29990:2010 (Lerndienstleistung für die Aus- und Weiterbildung) und zukünftig auch mit der ISO 21001:2018 (Educational organizations — Management systems for educational organizations — Requirements with guidance for use).

Eine Übersicht aller momentan zugelassenen Fachkundigen Stellen finden Sie über eine Abfrage in der Datenbank der akkreditierten Stellen. Geben Sie dazu als Art der Konformitätsbewertung "Zertifizierungsstelle für Produkte, Prozesse und Dienstleistungen" an, starten die Suche und filtern das Ergebnis entsprechend nach dem Bereich "Arbeitsförderung (AZAV)/ Berufliche Weiterbildung".

Link zur Datenbank der akkreditierten Stellen

Nutzen der Akkreditierung

Durch die Akkreditierung wird den Konformitätsbewertungsstellen nicht nur die Kompetenz für ihre Arbeit bescheinigt, sondern auch die Aufrechterhaltung der Kompetenz durch regelmäßige Begutachtungen unabhängig bestätigt.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Päd. Susann Klawikowski

Fachbereichsverantwortliche Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung | berufliche Weiterbildung

Gesetze, Merkblätter und Hinweise

Informationen der DAkkS

Nach oben